Aktuelles
Chefredakteur Christian Hellmann und Preisträger Lutz Heineking Jr.
Zur Bilderstrecke

Christian Hellmann (li.), Chefredakteur der Programmzeitschriften und der Sieger Lutz Heineking Jr. - Foto © Eventpress Herrmann

König Pilsener Web Film Award

Der Kurzfilm "Die Bewerber" ausgezeichnet

  • Artikel vom 12. Februar 2010

48 Stunden vor der großen Gala der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU wurde bereits der erste Preis verliehen: Til Schweiger zeichnete am 28. Januar 2010 im 19. Stock des Axel-Springer-Haus Berlin den Gewinner des König Pilsener Web Film Awards aus.

Der mit 10.000 Euro dotierte Filmpreis von König Pilsener, HÖRZU und TV DIGITAL ging an den Kölner Lutz Heineking Jr. Mit seinem Kurzfilm "Die Bewerber" , in der sich zwei Jobsuchende um Kopf und Kragen reden, überzeugte er die Jury unter Vorsitz von Til Schweiger: "Der Film stach aus der Masse der Beiträge heraus. Er ist witzig, auf den Punkt und vor allem super gespielt", so das Urteil der Jury. Zwei Monate lang wurde auf der Website von König Pilsener nach dem besten Webfilm gesucht. Hunderte Filme wurden eingereicht, rund 82 000 Besucher verfolgten den Wettbewerb im Internet.

"Für die Umsetzung brauchten wir einen kompetenten Partner", sagte Hildegard Strauß, Marketingmanagerin von König Pilsener. „Einen Partner, der bereit ist, den Filmnachwuchs zu fördern. Die HÖRZU als Gastgeber der GOLDENEN KAMERA und TV DIGITAL als junges Medium waren natürlich für uns optimal. Wir waren uns schnell einig und die Zusammenarbeit war hervorragend.“

Ein gelungener Auftakt auch für Christian Hellmann , Chefredakteur der Programmzeitschriften: "HÖRZU verleiht den wichtigsten Film- und Fernsehpreis in diesem Land. Mit der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU zeichneten wir am Samstag, den 30.01.2010 Premiumqualität und Glanzleistungen in Kino und TV aus. Was lag also näher, als im Vorfeld der großen Gala dem Nachwuchs eine Chance zu geben und die Arbeit junger und ambitionierter Filmemacher zu präsentieren", erklärte er das Engagement der Axel Springer AG für den Preis.

Til Schweiger freute sich für den Gewinner: "Ich kann mich noch sehr gut an meinen ersten Preis erinnern, den Max-Ophüls Preis 1993 für den besten Nachwuchsdarsteller", sagte der "Zweiohrküken"-Star im Anschluss an die Verleihung. "Das war eine Riesensache. Jede Auszeichnung ist toll, aber der erste Preis ist sicher für jeden immer der schönste."

Der Siegerfilm und weitere zwei nominierte Filme sind im Internet unter www.koenig-filmaward.de zu sehen.

Autor: Dr. Christina Afting - Fotos © Eventpress Herrmann

>
Anzeige