Aktuelles
German Moon Serie

Foto © Beta Film

Historische Ereignisse neu erzählt

German Moon • Serien-Reise zum Mond

  • Artikel vom 29. Oktober 2018

Dass die Amerikaner 1969 auf dem Mond landeten, wissen wir. Dass Deutsche mitverantwortlich dafür waren, dass der Flug zum Mond gelang, ist weniger bekannt. Das soll sich jetzt ändern.


∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1?
∙ Neues zu Staffel 2
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Die historischen Fakten
∙ Die Macher

Es geht um

... Wissenschaftler aus Deutschland, die unter den Nazis erfolgreich waren und nun von den USA für eigene Zwecke rekrutiert werden. Eigentlich für militärische Ziele, doch im kalten Krieg wird die Raumfahrt wichtiger.

Sollte man sehen weil

Das Thema schon mehrfach gut im Kino funktioniert hat – egal ob Tom Hanks oder Ryan Gosling die Apollomission bestritten. Da ist eine Serienumsetzung mit mehr Zeit für spannende wissenschaftliche Details und menschliche Dramen sicher eine gute Idee. Und Produktionsfirma Beta Film hat schon bei "Babylon Berlin" bewiesen, dass sie große Themen tv-tauglich umsetzen kann.

"German Moon": Die Schauspieler & ihre Rollen

Nachdem die Serie gerade erst entwickelt und ab 2019 gedreht wird, wurden noch keine Entscheidungen bezüglich der Hauptdarsteller getroffen (oder bekanntgegeben).

Was passiert in "German Moon – Staffel 1?

Die Einwohner der Stadt Huntsville in Alabama staunen, als 1950 eine Reihe von Bussen ankommt. In ihnen deutsche Wissenschaftler, die hier in den USA unter Aufsicht der CIA forschen und entwickeln sollen, und ihre Familien. Die Männer, von denen einige unter den Nazis mit ihren Forschungsergebnissen für Angst und Schrecken bei den Alliierten sorgten, wurden bei Kriegsende rekrutiert. Eigentlich um Waffensysteme fürs US-Militär zu entwickeln. Doch dann beginnt der Wettlauf mit den Russen um die "Eroberung" des Weltalls und die Deutschen werden gebraucht, um wenigstens den Wettlauf zum Mond zu gewinnen.

Neues zu "German Moon" – Staffel 2

Nachdem die erste Staffel nocg nicht gedreht ist, gibt es natürlich noch keine Informationen zum Thema Fortsetzung. Sollten die Quoten stimmen, wird Staffel 2 sicher diskutiert, zumal wenn die in der ersten Season erzählten Ereignisse noch Raum für weitere Folgen lassen.

Mediathek, Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Leider werden die acht Folgen von Staffel 1 erst 2021 ausgestrahlt. Einen genauen Termin gibt es noch nicht und noch ist auch nicht klar, wo "German Moon" gezeigt werden wird. TV, Pay-TV oder Video-on-Demand? Da muss man wohl noch abwarten.

Der historische Hintergrund

"Operation Overcast" hieß das geheime Projekt der Amerikaner, bei dem sie noch vor Ende des zweiten Weltkriegs führende deutsche Wissenschaftler und Techniker anvisierten, um sie sie dann nach 1945 zu rekrutieren. Das Ziel: Die Umsiedelung dieser Elite in die USA, wo sie unter CIA-Aufsicht fürs US-Milität arbeiten sollten. Einer der führenden Köpfe, die sich auf dieses Abenteuer mit der Chance auf einen Bruch mit der Nazivergangenheit einließen, war Wernher von Braun. Der Rakenteningenieur war maßgeblich an der Entwicklung der deutschen "Wunderwaffe" V2 in Peenmünde beteiligt, war SS-Mitglied und ließ bei seinen Rüstungsprojekten bewusst Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge unter schlimmsten Bedingungen arbeiten.

All das ließen er und einige Kollegen hinter sich, als sie schon 1946 nach Texas reisten und weiter an Raketensystemen tüftelten. 1950 dann der Umzug nach Huntsville in Alabama, in das auch noch weitere deutsche Wissenschaftler samt ihren Familien zogen. Brauns ohnehin bestehendem Interesse für die Raumfahrt kam entgegen, dass der erfolgreiche Start des russischen Satelliten Sputnik mitten im kalten Krieg für immensen Druck in den USA sorgte. Das Budget für die Raumfahrt wurde erhöht und die NASA gegründet. Braun und Kollegen wurden 1959 offizielle Mitarbeiter der Behörde. 1969 trug die von ihnen entwickelte Saturn-Rakete dazu bei, dass ein Amerikaner als erster Mensch einen Fuß auf den Mond setzte.

Die Macher

Die deutschen Produktionsfirmen Beta Film und zeitsprung arbeiten bei diesem Projekt mit Wildside aus Italien zusammen. Als Serienschöpfer/-autoren ist das israelische Trio Nadav Schirman, Ron Leshem und Amit Cohen an Bord. Schon jetzt steht fest, dass jede der acht Folgen der ersten Staffel in etwa 2,8 Millionen Euro kosten wird.

Autor: Katharina Happ

Anzeige