Aktuelles
Elaine Renko (Agyness Deyn) und Charlie Hicks (Jim Sturgess) in "Hard Sun"
Zur Bilderstrecke

Agyness Deyn und Jim Sturgess in "Hard Sun" / Foto © ZDF, FremantleMedia

Ab 16. März im TV

Hard Sun • Die Apokalypse naht in ZDF-Miniserie

  • Artikel vom 04. April 2018

"Hard Sun" ist nichts für zarte Seelen: Die knallharte Krimiserie schickt sein Ermittlerduo in einen fast aussichtslosen Kampf gegen Killer und den Weltuntergang. Das ZDF zeigt die erste Staffel.


∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1?
∙ Neues zu Staffel 2
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Hinter den Kulissen: Am Set von "Hard Sun"
∙ Die Macher

Es geht um

…Serienmörder und das Ende der Welt. Ganz schön viel selbst für die erfahrenen Polizisten Elaine Renko und Charlie Hicks, die dsich außerdem so gar nicht leiden können . Und dann wäre da noch der mächtige britische Geheimdienst MI5, der es auf die beiden abgesehen hat.

Sollte man sehen weil

… Fans taffer Cop-Serien hier auf ihre Kosten kommen. Dass man dabei dem ehemaligen Supermodel Agyness Deyn bei der Schauspielarbeit zusehen kann, ist kein kleiner Bonus. Und dann wäre da noch die Apokalypse, die für eine Extraportion Drama sorgt.

"Hard Sun": Trailer

Wie alles beginnt – der Trailer zu Staffel 1:

"Hard Sun" – Die Schauspieler und ihre Rollen

Agyness Deyn spielt Detective Inspector Elaine Renko

DI Elaine Renko ist eine aufstrebende Polizistin bei der Londoner Polizei. Zwar ist sie außergewöhnlich begabt, aber fast genauso neurotisch. Mit ihren hohen moralischen Anschauungen kommt sie nicht bei jedem gut an – auch nicht bei ihrem neuen Partner.


Foto © ZDF, Robert Viglasky

Agyness Deyn wurde vor allem durch den blonden Pixie-Cut und ihr androgynes Äußeres in der Modebranche bekannt – Gaultier, Burberry, Boss und Armani sind nur einige Top-Labels, für die die Britin als prominentes Gesicht engagiert wurde. Seit 2010 ist sie auch als Schauspielerin aktiv. Los gin es als Aphrodite im Fantasy-Streifen "Kampf der Titanen". Es folgte die Hauptrolle der Lily O'Connor in "Electricity" sowie im Horrorfilm "Patient Zero" neben Natalie Dormer und Stanley Tucci.

Jim Sturgess spielt Detective Chief Inspector Charlie Hicks

Charlie Hicks ist das absolute Gegenteil seiner neuen Partnerin Elaine Renko: Er ist eine Frohnatur, charmant, und ausgeglichen ist. Doch so moralisch seine Kollegin ist, so korrupt ist Charlie selbst. Nichtsdestotrotz ist er ein ausgezeichneter Ermittler.


Foto © ZDF, Robert Viglasky

Jim Sturgess machte durch seinen Part neben Natalie Portman und Scarlett Johansson in "Die Schwester der Königin" in Hollywood auf sich aufmerksam, der Durchbruch gelang schließlich im Drama "21" an der Seite von Kevin Spacey in der Hauptrolle des Ben Campbell. Es folgten unter anderen Filme wie "Crossing Over" mit Harrison Ford und Ray Liotta und die Hauptrollen als Martin in "50 Dead Men Walking – Der Spitzel" mit Ben Kingsley sowie in "Zwei an einem Tag" mit Anne Hathaway. Zuletzt stand der in London geborene Darsteller als Bruder von Gerard Butler im Katastrophenfilm "Geostorm" vor der Kamera.

Nikki Amuka-Bird spielt Grace Morrigan

Grace Morrigan ist MI5-Agentin mit einem messerscharfen Verstand. Den setzt sie ein, um Renko und Hicks zur Strecke zu bringen, als die das Geheimnis um den drohenden Weltuntergang entdecken.


Foto © ZDF, Robert Viglasky

Nikki Amuka-Bird kennen Serienfans als Erin Gray aus der britischen Serie "Luther", die ebenfalls aus der Feder von "Hard Sun"-Schöpfer Neil Cross stammt. Auf Hollywood-Pfaden schritt die in Nigeria geborene Britin aber bereits 2006 im Kinofilm "Das Omen", der Neuverfilmung des Horrorklassikers aus dem Jahr 1976. Seitdem war sie in Filmen wie "Small Island" und "The House and Everything" zu sehen.

Jojo Macari spielt Daniel Renko

Daniel Renko ist nach seiner Tat in der Kindheit von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht worden und kämpft mit psychischen Problemen. Schließlich erfährt er auch noch vom Geheimnis um "Hard Sun" und seine Mutter versucht alles, um ihn aus dem Netz aus Verschwörung und Verderben herauszuhalten.


Foto © ZDF, Hal Shinnie

Jojo Macari war auf dem Weg zum Abitur, als er den Abschluss für die Schauspielkarriere aufgab. Obwohl er auf eine klassische Schauspielausbildung bisher verzichtete, erhielt er Engagements beim Theater. Neben der Rolle des Daniel Renko in "Hard Sun" zählt die Darstellung des Queach in der Serie "Der junge Inspektor Morse" zu seiner Filmografie.

Weitere Rollen

Owain Arthur spielt Detective Sergeant Keith Greener, Ermittler im selben Revier wie Renko und Hicks. Arthur ist ost am Theater tätig, besetzt aber immer wieder Nebenrollen im britischen Fernsehen. So spielt der Waliser die Rolle des Nobbo in der TV-Mini-Serie "Babylon", die Rolle des Dafydd in "35 Diwrnod" sowie zehn Jahre lang die wiederkehrende Rolle des Glen Thomas in der BBC-One-Krankenhausserie "Casualty".

Varada Sethu spielt Detective Sergeant Mishal Ali, Partnerin von Keith Greener. Sethu wollte ursprünglich Tiermedizinerin werden, bevor sie den Titel der "Miss Newcastle" im Jahr 2010 errang. Nach einigen britischen Film-Engagements konnte sie sich eine Nebenrolle im Hollywood-Thriller "Die Unfassbaren 2" an der Seite von Mark Ruffalo und Woody Harrelson sichern.

Derek Riddell spielt Detective Chief Superintendent Roland Bell, den Vorgersetzten von Renko und Hicks. Ridell begann seine TV-Karriere als Alec Ritchie 1992 in der Serie "Strathblair". Nach mehreren Nebenrollen in Formaten wie "Casualty", "The Bill" und "The Book Group", wo er die wiederkehrende Rolle des Rab verkörperte, spielte er von 2004 bis 2006 die Figur des Dr. Jamie Patterson in der Comedy-Serie "No Angels". Darstellungen als Dr. James Lecroix in "State of Mind", als Stuart in "Ugly Betty" und als Major Adam Gettrick in der BBC-Starz-Koproduktion "The Missing" folgten.


Grace Morrigan (Nikki Amuka-Bird) und DCS Roland Bell (Derek Riddell) / Foto © ZDF, Mark Johnson

Lorraine Burroughs spielt Simone Hicks, Charlies Frau. Burroughs kennt man hierzulande vor allem durch die Rolle der Winsome Jackman in der von 2010 bis 2016 ausgestrahlten Serie "Inspector Banks" an der Seite von Stephen Tompkinson und Andrea Lowe. Doch bereits zuvor machte sie in der Serie "Lip Service", die sich um eine Gruppe lesbischer Frauen in Schottland dreht, auf sich aufmerksam.

Adrian Rawlins spielt Detective Sergeant George Mooney, einen weiteren Ermittler in Charlies Team. Wer kennt nicht Adrian Rawlins? Nein? Doch – er verkörperte den Vater James Potter von Daniel Radcliffe alias Harry Potter in der bekannten Filmadaption der Romane von J.K. Rowling. Seitdem war er als John De La Pool Snr. in der Mini-Serie "The White Princess", als Rob Moffatt in "Innocent" und als Dave in der Serie "Girlfriends" zu sehen.

Joplin Sibtain spielt Detective Sergeant Herbie Sarafian, Mooneys Kollege und bester Freund. Sibtain begann seine Karriere wie viele britische Schauspieler bei der Endlos-Serie "EastEnders". Seine Rolle des Jack Robbins war ein Sprungbrett für weitere Rollen in Fernsehproduktionen wie "Footballer's Wife", "The Bill", "The Sarah Jane Adventures" und schließlich als wiederkehrende Rolle des Matt Brown in der Seifenoper "Doctors".


George Mooney (Adrian Rawlins, l.), Herbie Sarafian (Joplin Sibtain, 2.v.l.), Charlie Hicks (Jim Sturgess, 2.v.r.) und Elaine Renko (Agyness Deyn, r.) / Foto © ZDF, Robert Viglasky

Was passiert in Staffel 1?

Mit seiner neuen Kollegin Elaine Renko will Charlie Hicks den Mörder eines Computer-Hackers dingfest machen. Bei den Ermittlungen finden sie seltsame Daten auf einem USB-Stick, aus denen hervorgeht, dass die Apokalypse droht: Als "Hard Sun" wird darauf ein Ereignis bezeichnet, das in fünf Jahren alles Leben auf der Erde ausradieren wird. Eine bittere Wahrheit, die der Geheimdienst MI5 aus durchaus nachvollziehbaren Gründen nicht an die Öffentlichkeit dringen lassen will. Deshalb bekommen Elaine und Charlie es nicht nur mit ihrem kniffligen Fall zu tun, sondern auch mit der skrupellosen Agentin Grace Morrigan.


Foto © ZDF, Mark Johnson

Neues zu "Hard Sun" Staffel 2

Wenn es nach Schöpfer Neil Cross geht, könnte "Hard Sun" bald fortgesetzt werden. Im Interview mit "Radio Times" sagte er: "Ich habe einen gerissenen stalinistischen Fünfjahresplan. Die Show beginnt augenscheinlich als Polizistengeschichte, doch nach einiger Zeit erkennt man, dass es etwas ganz anderes ist. Es ist in der DNS der Show, dass sie sich verändert und sich in die verschiedensten interessanten Dinge entwickeln kann."

Von Seiten der BBC wurde eine mögliche zweite Staffel von "Hard Sun" aber noch nicht bestätigt. Wir informieren hier, wenn es Neuigkeiten dazu gibt.


Foto © ZDF, Robert Viglasky

TV & Streaming: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Auf BBC One startete "Hard Sun" bereits am 6. Januar 2018, auf dem Videoportal Hulu konnten US-Zuschauer ab dem 7. März das apokalyptische Spektakel sehen.

Das ZDF zeigt die sechs Episoden der ersten Staffel in Doppelfolgen am 16., 22. April und am 23. April 2018. In der ZDF-Mediathek stehen alle Folgen bereits ab dem 9. April zur Verfügung – aus Gründen des Jugendschutzes jedoch nur in der Zeit von 22 bis 6 Uhr morgens.


Foto © ZDF, Robert Viglasky

Hinter den Kulissen: Am Set von "Hard Sun"

Die Serie wurde in London gedreht – mit viel Körpereinsatz. Hier können wir zusehen, wie Agyness Deyn und Jim Sturgess durch die britische Hauptstadt hetzen und über ihre Rollen sprechen:

Die Macher

Die Serie ist eine Zusammenarbeit der BBC mit US-Streaming-Plattform Hulu und dem ZDF. Erfinder von "Hard Sun" ist der Brite Neil Cross, Schöpfer der Cop-Serie "Luther" mit Idris Elba. Mit Geheimdienst-Geschichten kennt er sich ebenfalls aus, schließlich ist er der Hauptautor der BBC-Serie "Spooks – Im Visier des MI5". Die Regie übernahmen im ersten Teil Brian Kirk ("Listen Up", "Navy CIS"), im zweiten Teil Nick Rowland ("Cuffs", "Ripper Street") und in der dritten Episode Richard Senior ("M.I.High", "The Last Kingdom").


Foto © ZDF, FremantleMedia

Autor: Claudia Donald

Anzeige