Aktuelles
Die Crew von "Wann sind wir da" / Foto MG RTL D / Martin Rottenkolber

Die Stars von "Wann sind wir da". / Foto: MG RTL D, Martin Rottenkolber

Familienkomödie

Wann sind wir da • Neue Serie mit Jürgen Vogel

  • Artikel vom 05. November 2018

"Wann sind wir da" lockt mit großen Namen: Jürgen Vogel und Bettina Lamprecht spielen die Eltern von drei sehr unterschiedlichen Kids. Alles zur neuen Vox-Serie.

∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1?
∙ Neues zu Staffel2
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Die Macher

Es geht um:

... den turbulenten Alltag der Eltern Sandra und Kurt Fankhauser, deren drei Kinder sie ganz schön auf Trab halten.

Sollte man sehen weil:

…die beiden Hauptdarsteller schon mal für Qualität bürgen. Weil wir Serien, in denen man sich als Normalmensch wiedererkennen kann, sowieso mögen und weil es – wenn's mit dem Humor klappt – auch ordentlich was zu lachen gibt.

"Wann sind wir da": Die Schauspieler und ihre Rollen

Jürgen Vogel spielt Kurt Fankhauser

Kurt Fankhauser ist dreifacher Familienvater und mit seinen lebhaften Kids manchmal etwas überfordert. Doch er macht immer das Beste daraus.

Jürgen Vogel ist eine feste Größe in der deutschen Kino- und TV-Landschaft. Den gebürtigen Hamburger kennt man seit den 90ern aus Filmen wie "Kleine Haie" und "Die Apothekerin" und "Hotel Lux". Viel beschäftigt war und ist er auch im Fernsehen, darunter aus der hochgelobten Krimiserie "KDD – Kriminaldauerdienst" als Han, aus dem Impro-Format "Schillerstraße" und aus seiner Hauptrolle in der Reihe "Blochin".

Bettina Lamprecht spielt Sandra Fankhauser

Sandra Fankhauser ist gelernte Köchin und Hausfrau. Sie liebt ihre Familie, hat aber auch ihre eigenen Träume und Sehnsüchte.

Bettina Lamprecht gelang der erste TV-Erfolg in der Comedy-Show "Switch", bevor sie fast 90 Folgen lang in Anke Engelkes "Ladykracher" für Lacher sorgte. Seit 2005 ist die gebürtige Ilmenauer als Bastian Pastewkas Nachbarin Svenja Bruck zu sehen, ab 2010 unterhält sie als Reporterin Petra Radetzky in der "heute-show". Ein weiteres TV-Highlight ihrer bisherigen Karriere: Die Hauptrolle der Betty in den ersten drei Staffeln des ZDF-Formats "Bettys Diagnose".

Weitere Rollen

Sidney Holtfreter spielt Philipp Fankhauser, den Adoptivsohn der Familie. Holtfreter ist in der Branche noch ein unbeschriebenes Blatt – für den Teenager ist die Rolle in "Wann sind wir da" das erste Schauspielengagement.

Bianca Nawrath spielt Luna Fankhauser, die pubertierende Tochter des Hauses. Nawrath stand bereits in jungen Jahren für die Sendung "Bubble Gum TV" vor der Kamera. Weitere Fernseherfahrung sammelte sie unter anderen bereits als Reporterin in Christian Ulmens "jerks.", in der Serie "SOKO Leipzig" sowie in Til Schweigers Kinofilm "Klassentreffen 1.0".

David Grüttner spielt Theo Fankhauser, den plötzlich verstummten jüngsten Sproß der Familie. Grüttner wirkte vor "Wann sind wir da" als Leo im ZDF-Film "Schattenfreundin" an der Seite von Miriam Stein und Harald Krassnitzer mit.

Nadja Becker spielt Tante Nina. Becker kennt man seit ihrer Rolle als Angie im Kinofilm "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken". Seitdem ist die gebürtige Siegenerin in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen, darunter in "SOKO", "Tatort", "Der Staatsanwalt" und "Heldt". Bekannt ist sie vor allem auch als Danni Lowinskis beste Freundin Bea Flohe in der Sat.1-Serie mit Annette Frier.

Beatrice Richter spielt Oma Christel. Richter wirkte in Comedy-Klassikern wie "Rudis Tagesschau" und "Sketchup" an der Seite von Diether Krebs mit und auch in "Tatort", "Das Traumschiff" sowie "Die Schwarzwaldklinik" hatte sie bereits Rollen. Die geboren Münchnerin stellte in der achten Staffel von "Let's Dance" ihr Showtalent unter Beweis, zuletzt stand sie für den Fernsehfilm "Cecelia Ahern: Ein Moment fürs Leben" vor der Kamera.

Denis Schmidt spielt Onkel Stefan. Schmidt spielte im Fernsehen unter anderen in der Reihe "Löwenzahn", im ARD-Film "Gladbeck" und den Serien "SOKO" und "Club der roten Bänder" mit. Einen kleinen Part hatte der Siegener auch in der ersten deutschen Netflix-Serie "Dark", zuletzt stand er für die Kinofilme "7500" und "Voucher" vor der Kamera.

Aleksandar Jovanovic spielt Dinko, den Tanzlehrer. Jovanovic fiel zu Beginn seiner Karriere in Fatih Akins Drama "Kurz und schmerzlos" auf und war seitdem in vielen bekannten TV-Serien wie "Tatort", "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei", "SOKO" und "Dr. Klein" zu sehen. In Matthias Schweighöfers Amazon-Serie "You Are Wanted" wirkt er zudem als Jens Kaufmann mit.

Was passiert in "Wann sind wir da" – Staffel 1?

Seit 20 Jahren sind Sandra und Kurt Fankhauser ein Paar, haben gemeinsam einige Höhen und Tiefen gemeistert. Zur Familie gehören auch drei wunderbare Kids, die gerade aber auch jedes auf seine Art für Unruhe sorgen. Nesthäkchen Theo steht kurz vor der Einschulung und spricht plötzlich kein Wort mehr, Teenie-Tochter Luna ist mitten in der Pubertät und hat das erste Mal mit großen Gefühlen zu kämpfen und der Älteste, Philipp, hat Talent als Basketballer, fühlt sich aber von der Welt des Balletts weit mehr angezogen. Da gibt es viel zu helfen, zu unterstützen, zu erziehen und zu beraten. Nicht immer einfach, wenn man nebenbei noch eigene Wünsche und Träume hat und auch als Paar Zeit für sich finden will.

Neues zu Wann sind wir da" – Staffel 2

Ob es eine zweite Staffel der dritten VOX-Eigenproduktion geben wird, steht natürlich noch in den Sternen und wird sicher davon abhängen, wie die erste Staffel angenommen wird. Wir melden es hier, sobald es dazu Neuigkeiten gibt.

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

"Wann sind wir da" wird noch gedreht, wie dieses erste Setfoto von Kameramann Timo Moritz beweist:

Bis März 2019 soll die Serie im Kasten sein, ausgestrahlt wird sie noch im selben Jahr, einen genauen Termin gibt es aber noch nicht.

Die Macher

Zum ersten Mal wagt sich der Sender VOX an eine eigens produzierte Serie ohne internationale Vorlage: Der "Club der roten Bänder" bescherte dem Spartenkanal nicht nur hohe Einschaltquoten, sondern auch branchenweite Reputation, die im November startende Serie "Milk & Honey" mit der israelischen Vorlage aus Spaß, Erotik und ernsteren Untertönen wird wohl auch etliche Fans generieren.

Richard Kropf ist der kreative Kopf hinter dem Familienspektakel, die Drehbücher für die geplanten 15 Folgen stammen ebenfalls von ihm – in Zusammenarbeit mit Anneke Janssen ("Labaule & Erben") und Elena Senft ("Der Lehrer"). Als Regisseure fungieren Till Franzen ("Die blaue Grenze"), Laura Lackmann (" Zwei im falschen Film") und Stefan Bühling ("Alles was zählt").

Autor: Claudia Donald

Anzeige