Aktuelles
"Watzmann ermittelt" mit Andreas Giebel (l.), Ines Lutz und Peter Marton.

"Watzmann ermittelt" mit Andreas Giebel (l.), Ines Lutz (M.) und Peter Marton (r.) / Foto © ARD, Susanne Bernhard

Andreas Giebel als Hauptkommissar

Watzmann ermittelt • Neue ARD-Vorabendserie

  • Artikel vom 08. August 2018

"Watzmann ermittelt" wird gerade gedreht. Alle Infos zur neuen Krimireihe im Ersten mit Andreas Giebel und Peter Marton.

∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1?
∙ Neues zu Staffel 2
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Die Macher

Es geht um:

... einen altgedienten Polizisten, dem ein neuer Partner zugeteilt wird. Kein großer Grund zur Freude für den Mann, der eigentlich am liebsten allein ermittelt. Und dann gibt's da auch noch private Verwicklungen.

Sollte man sehen weil:

… die Krimireihe vor malerischer Alpenkulisse mit einem Mix aus Humor und Krimi überzeugen will und das mit Andreas Giebel in der Hauptrolle auch funktionieren könnte. Immerhin hat Giebel seine Eignung zum brummigen Polizisten bereits erfolgreich in der "München 7" bewiesen.

Trailer

Da die Dreharbeiten noch im Gange sind, gibt es noch keine Trailer oder sonstige Videos zu "Watzmann ermittelt". Wenn Clips zur neuen ARD-Serie veröffentlicht werden, gibt es sie hier!

"Watzmann ermittelt": Die Schauspieler und ihre Rollen

Andreas Giebel spielt Benedikt Beissl

Benedikt Beissl hat in Berchtesgaden als Hauptkommissar eigentlich alles im Griff. Doch dann muss er sich an einen neuen Partner gewöhnen, der auch noch sein Schwiegersohn in spe ist.

Andreas Giebel gab bereits als 26-Jähriger das abendfüllende Kabarettprogramm "Der Mensch ist sein Fehler!" zum Besten. Nach zahlreichen Soloprogrammen auf der Bühne trat der gebürtige Münchner auch im TV in Kabarettsendungen wie "Neues aus der Anstalt" und "Ottis Schlachthof" auf. Serienfans ist der Volksschauspieler vor allem als Polizeihauptmeister Xaver Bartl in der BR-Reihe "München 7" und als Kriminalhauptkommissar Prantl bei den "Rosenheim Cops" ein Begriff. Auf der großen Leinwand spielt er Hauptrollen in Komödien wie "Ossi's Eleven" und in vier Filmen des bayerischen Erfolgsregisseurs Marcus H. Rosenmüller – "Räuber Kneißl", "Beste Zeit", "Beste Gegend" und "Beste Chance".

Peter Marton spielt Jerry Paulsen

Jerry Paulsen hat sich der Liebe wegen von Hamburg nach Berchtesgaden versetzen lassen. Paulsen ist der Sohn eines GI und einer Gastwirtstochter. Er redet gern viel, fügt sich aber als offenherziger und charmanter Typ gut ins Team ein. Doch deswegen hat Beissl den "Möchtergern-Obama" nicht auf dem Kieker ...

Peter Marton ist hierzulande vor allem für seine Rolle des Callboy Timo in der ARD-Serie "Vorstadtweiber" bekannt, die er bereits seit drei Staffeln verkörpert. Sonst ist der gebürtige Wiener mit afro-amerikanischen Wurzeln in Film- und Fernsehen noch ein recht unbeschriebenes Blatt. Schauspielerische Erfahrung sammelte er vor allem am Theater, seine bekannteste Rolle war die Hauptrolle des Driss im Stück "Ziemlich beste Freunde" an der Komödie Düsseldorf sowie an der Komödie im Bayerischen Hof in München.

Weitere Rollen

Ines Lutz spielt Johanna Beissl, die 28-jährige Tochter der Beissls, die als Journalistin in Berchtesgaden arbeitet. Lutz stand bereits im zarten Alter von 18 in der Rolle der Franziska Brenner für "Die Lindenstraße" vor der Kamera und spielte in "Mein Leben & ich" von Staffel zwei bis vier zusätzlich die Figur der Angie – damals studierte sie noch Rechtswissenschaften und legte sogar ihr erstes juristisches Staatsexamen ab. Nachdem die Münchnerin sich dann schließlich doch für die Schauspielerei entschied, ergatterte sie die wiederkehrende Rolle der Dr. Sophia Maibach in "Der Landarzt" und verkörperte in Staffel sieben der Telenovela "Sturm der Liebe" den weiblichen Part des Protagonistenpaares Theresa Burger an der Seite von Moritz Tittel. Seit 2013 hat sie zudem die Rolle der Anne Meierlin in "Der Bergdoktor" inne.


Peter Marton und Ines Lutz in "Watzmann ermittelt" / Foto © ARD, Susanne Bernhard

Leonie Brill spielt Eva Beissl, die jüngste der Töchter von Hauptkommissar Beissl. Brill machte vor allem als Ottfried Fischers TV-Tochter Anna im Fernsehfilm "König Otto" auf sich aufmerksam, weitere Filmengagements wie "Pornorama" an der Seite von Benno Fürmann und Karoline Herfurth sowie die Hauptrolle in der Märchenverfilmung "Die Salzprinzessin" folgten. In der "Kommissar LaBréa"-Reihe verkörpert die Münchnerin die Tochter des Protagonisten, zudem spielte sie in der Serie "Forsthaus Falkenau" drei Staffeln lang die Rolle der Anna Gebauer und war als Frizzi Berg wiederholt in der Serie "Die Familiendetektivin" zu sehen.

Katharina von Steinburg spielt Maria Beissl, die älteste Beissl-Tochter. Von Steinburg machte zuerst durch die Rolle der Miriam im von Kritikern gelobten Kinofilm "Shoppen" auf sich aufmerksam. Von 2009 bis 2012 hatte sie die Hauptrolle der Sandra in der BR-Serie "Franzi" inne, mehrere Engagements in Serien wie "Die Rosenheim-Cops" und "SOKO München" folgten. In "Hindafing" verkörperte sie die wiederkehrende Rolle der Jackie Spitz. Zuletzt stand sie für den Fernseh-Zweiteiler "Der Staatsfeind" als Victoria Witt an der Seite von Henning Baum vor der Kamera.

Nepo Fitz spielt den Streifenpolizist Max Ruffer. Fitz stand bereits als 15-Jähriger mit den Eltern – seine Mama ist Kabarettistin Lisa Fitz, sein Vater ist Moderator Ali Khan – auf der Bühne. Mit seinen Programmen ist der Musikkabarettist in TV-Formaten wie "Ottis Schlachthof" und "Spätschicht – Die Comedy Bühne" zu sehen. Vor "Watzmann ermittelt" spielte er Nebenrollen in Serien wie "Unser Charly", "SOKO", "München 7" sowie "Hubert und Staller".

Barbara Weinzierl spielt Elisabeth Beissl, die Frau von Benedikt. Weinzierl entdeckte das Kabarett schon früh für sich, mit 19 Jahren gründete sie unter anderen mit Ottfried Fischer und Günther Knoll die Gruppe "Machtschattengewächse" und trat neben Comedy-Größen wie Eddie Arent in zahlreichen Sketchsendungen auf. Seit den 80er-Jahren ist die Österreicherin zudem regelmäßig in Serien und Fernsehfilmen zu sehen, darunter als Lisa in "Anna Maria – Eine Frau geht ihren Weg" an der Seite von Uschi Glas, in der Rolle der Psychologin Dr. E. Gutzeit in "Dahoam is Dahoam" sowie als Maggie in "München 7".

Luise Deschauer spielt Paula, die alte Wirtin im Ort. Deschauer stand bereits seit Anfang der 60er-Jahre vor der TV-Kamera. Dauerhafte Serienrollen hatte sie unter anderen in den beiden ARD-Serien "Hans im Glück" als Frau Kroll und als Frau Kittl in "Die Löwengrube", die Anfang der 90er-Jahre ausgestrahlt wurde. Seitdem ist die Münchnerin in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, darunter als Elisa Fischer in "Alle meine Töchter", als Gerda aus der Alten-WG im Comedy-Format "Kanal fatal" sowie als Abtissin Klara in "Sturm der Liebe".

Genoveva Mayer spielt Sonja Bitterling, die Rechtsmedizinerin. Mayer wirkte in Serien wie "SOKO", "Der Bulle von Tölz" und "Die Rosenheim-Cops" mit, in der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" spielte sie die wiederkehrende Rolle der Baroness Kiki von Kalmoor. Neben Fernsehfilmen ist die gebürtige Münchnerin auch in Kinoproduktionen wie Til Schweigers "Kokowääh", in der Autobiographie "Quellen des Lebens" und Hans Steinbichlers "Q und A" zu sehen. Zuletzt stand die Schauspielerin mit italienischen Wurzeln für den dritten Teil der Schwarzach-23-Reihe an der Seite von Maximilian Brückner und Friedrich von Thun vor der Kamera.

Ben Blaskovic spielt Tom Aureiner. Blaskovic spielte in zahlreichen Episodenrollen in Serien wie "Der Bergdoktor", "SOKO" und "Heiter bis tödlich" mit, bevor er durch seine Rolle des Controllers Andreas Lorenz in der ZDF-Serie "Die Rosenheim-Cops" einem breiteren Publikum bekannt wurde. Seit Mai 2018 ist der gebürtige Tegernseer zudem in der ersten Staffel der RTL-Arztserie "Lifelines" zu sehen.

Franz Buchrieser spielt Josef Lahner, der das Herz am rechten Fleck hat – aber nicht mehr ganz auf der Höhe ist. Buchrieser wurde vor allem durch seine Rollen als Korporal Huber in der Reihe "Die Alpensaga" und als Protagonist Major Adolf Kottan in der Serie "Kottan ermittelt" bekannt. Danach war der geborgene Grazer in zahlreichen Serien- und Fernsehfilmproduktionen zu sehen, darunter von 1983 bis 1992 in der Truckerreihe "Auf Achse" mit Manfred Krug, als Diplomingenieur Martin Reidinger in der ARD-ORF-Koproduktion "Julia – Eine ungewöhnliche Frau" an der Seite von Christiane Hörbiger sowie in Episodenrollen in "Tatort", "Das Traumhotel" und "Die Rosenheim-Cops".

Judith Toth spielt Sophie Lahner, die nicht nur mit der Erziehung ihres Sohnes Christian, sondern auch mit der fortschreitenden Demenzerkrankung ihres Vaters Franz überfordert ist. Toth ist seit 2005 regelmäßig auf der Theaterbühne zu sehen und spielte unter anderen am Metropoltheater und dem Bayerischen Staatsschauspiel in München. Im Fernsehen wirkte sie in Episodenrollen in Serien wie "Hubert und Staller" sowie "Um Himmels Willen" mit und übernahm in der Reihe "Daheim in den Bergen" die Hauptrolle der Karin Leitner.

Was passiert in "Watzmann ermittelt" – Staffel 1?

Benedikt Beissl hat drei Töchter, ist Hauptkommissar in Berchtesgaden, kennt Land und Leute in- und auswendig und schätzt es sehr, im eigenen Tempo seine Fälle zu lösen. Als ihm mit Jerry Paulsen ein neuer, jüngerer Kollege zur Seite gestellt wird, ist das eine ungeliebte Herausforderung für den bayerischen Eigenbrötler, zumal der Mann im Gegensatz zu ihm mit Offenherzigkeit, Liebenswürdigkeit und Charme punkten kann. Doch was will man machen: Schließlich muss er mit dem Neuen nicht nur auf höhere berufliche Anordnung klarkommen, sondern auch, weil zwischen Jerry und Beissls ältester Tochter eine Liebesbeziehung besteht.

Neues zu "Watzmann ermittelt" – Staffel 2

Die Dreharbeiten zu Staffel 1 begannen im Juli 2018, der Sendetermin für 2019 steht noch nicht fest: Es wird sich also wohl erst nächstes Jahr bei Ausstrahlung zeigen, ob für "Watzmann ermittelt" eine Fortsetzung geordert wird. Nach Informationen des BR wird aber schon an neuen Geschichten gearbeitet – ein gutes Vorzeichen für Staffel 2 der Serie. Sobald es dazu offizielle Informationen gibt, melden wir es hier!

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Die erste Klappe für "Watzmann ermittelt" fiel am 17. Juli 2018, die acht Folgen sollen voraussichtlich bis zum 12. Oktober im Kasten sein. Wann die Serie 2019 ausgestrahlt wird, wurde noch nicht verkündet – wir geben hier bekannt, wenn es offizielle Informationen zu den Sendeterminen gibt!

Bei Ausstrahlung sind die Episoden dann auch in der ARD-Mediathek für einen befristeten Zeitraum zu sehen.

Die Macher

Die Idee zu "Watzmann ermittelt" stammt bereits aus dem Jahr 2015 von Produzent Boris Ausserer, der die Kleinstadt einer Großstadt vorzieht. Ein Hintergrund zur Idee: die bereits damals relevante Flüchtlingsdebatte: "[Ich möchte] eine Krimiserie etablieren, in der Familie eine Rolle spielt. Warum nicht eine Krimiserie mit dem Sohn eines GI’s, von denen es früher viele in Bayern gab, in Berchtesgaden mit einer Familiengeschichte?"

Regie führt Tom Zenker, der bereits bei Serien wie "Ein Fall für zwei", "Die Bergretter" und "Die Rosenheim-Cops" mitwirkte. Für die Drehbücher zeichnet unter anderen Julie Fellmann ("Ein Fall für zwei") und Stephan Betz ("Spezialwirtschaft", "München 7") verantwortlich, neben Ausserer fungiert Oliver Schündler als Produzent. "Watzmann ermittelt" ist eine Produktion der Lucky Bird Pictures (ehemals Yellow Bird Pictures) im Auftrag der ARD. Drehorte sind München und Berchtesgaden.

Autor: Claudia Donald

>
Anzeige